2. Dezember 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Wunderbare Gans!!!

Wunderbare Gans!!!

Wunderbare Gans!!! Sehr lecker!!! Wir sind begeistert!!! Danke!!! Liebe Grüße

Anna-Lisa Sander & Kinder, Borchen

 

2. Dezember 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Freunde

Freunde

Weblink Etteln
Mein Heimatort, gehört zur Gemeinde Borchen, südlich von Paderborn in Ostwestfalen

 

Weblink Borchen
Das ist unsere Gemeinde

 

Weblink Milchziegenhof Steins

 

Weblink genussregion-owl.de
In dem Verein: Genussregion OWL bin ich ca. drei Jahren Mitglied.
Auf der Grünen Woche in Berlin (17.01.2015) stellen wir zusammen aus.

 

Weblink direkt-frischer.de
Frische und Qualität natürlich regional.

 

Weblink spiel-sicher.de
Eltern und Verbraucher finden hier Informationen, die ihnen helfen, “gutes”, sicheres Spielzeug zu erkennen.

 

Weblink joano-design.de
Die Grafikerin von joano-design hat für mich das Logo und meine Website umgesetzt. Ebenso hat sie mir die Etiketten für meine Brot- und Fruchtaufstriche und Flyer gestaltet.

 

Weblink Bauernhofcafé Kapellenhof Etteln
Gemütliches Bauernhofcafé in unserer Nachbarschaft direkt an der Altenau mit einladendem Biergarten, umgeben von grünen Wiesen und Wäldern mit vielen Wandermöglichkeiten. Direkt gegenüber steht die barocke Kluskapelle aus dem 17.Jahrhundert.
Weblink Wantüns Hof
…auf unserem Erlebnishof „Wantüns Hof“, im schönen Altenautal, 20 km südlich von Paderborn, in Ostwestfalen. Umgeben von Wiesen und Wäldern bietet unser Hof kleinen und großen Hofbesuchern viele Aktionen.

2. Dezember 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Unsere Werte

Unsere Werte

Das wichtigste voran: Unsere Tiere sollen es gut haben. Auf unserem Hof haben sie viel Auslauf, leben alle gemeinsam und haben den Bio-Status.
Wir haben uns auf Gänse, Hähnchen, Puten, Lämmer und Perlhühner spezialisiert.

Entscheiden Sie sich für meine Bio-Produkte aus artgerechter Tierhaltung.

15. November 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Perlhühner

Perlhühner

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Perlhühner umfasst Afrika südlich der Sahara.

Ich habe mir die Perlhühner zugelegt, damit sie als „Polizei“ auf meine Hähnchen aufpassen.

Wenn Greifvögel über meinen Hähnchen kreisen, schlagen die Perlhühner Alarm, und die Hähnchen laufen alle in den Stall. So hat der Greifvogel das Nachsehen.

Photo-FC3E431E-61A2-4A86-8559-BDC83709CED9-20140621-105928-2048

15. November 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Gekämmte Wolle zum Filzen

Gekämmte Wolle zum Filzen

Die jährliche Schafschur dient hierzulande und auch auf unserem Hof nicht in erster Linie der Wollgewinnung, sondern dem Wohlbefinden der Schafe. Gleichwohl fällt dabei aber aufgrund unserer Haltungsbedingungen ein Wollertrag von guter Qualität an.

  • Unsere Schafe sind eine Kreuzung aus Texel- und Merionschafen
  • feine weiche Wolle

Die Wolle eignet sich hervorragend zum Filzen und Färben. Die Handwebmeisterin Beate Stock aus Paderborn-Wewer hat es ausprobiert und die Wolle für gut befunden.

Biowolle (gewaschen und gekämmt) im Vlies: 21,00 Euro pro Kilo (bei Abnahme von 1 Kilogramm und mehr)
Für Kleinmengen unter einem Kilogramm liegt der Preis bei 2,50 Euro je 100 Gramm.

Die gleiche Wollqualität in der Flocke (gewolft): 25,50 Euro pro Kilo (bei Abnahme von 1 Kilogramm und mehr)
Für Kleinmengen unter einem Kilogramm liegt der Preis bei 2,50 Euro je 100 Gramm.

Abholung ab Hof nach Vereinbarung oder Versand per Paketdienst.

Bestellung oder Nachfrage per E-Mail

15. November 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Unsere Hähnchen

Unsere Hähnchen

1939952_664721643584015_463843741_n 1798772_664721666917346_768353071_n

Ich bekomme meine Bio-Hähnchen immer als Eintagskücken. Die Elterntiere haben auch schon den Bio-Status.
Es ist die Rasse ISA 747.

Bei der nächsten Aufzucht, melde ich mich mit neuen Informationen.
Schauen Sie öfter mal auf meine Website.

15. November 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Schafe und Lämmer

Schafe und Lämmer

Photo-30694C4E-5C1C-4D24-8F32-0D835069BECB-20140621-110411-2048

Unsere Schafe sind eine Kreuzung aus Texel- und Merionschafen. Das Texelschaf – die eine Linie – stammt ursprünglich von der niederländischen Insel Texel und wurde schließlich von dort über das niederländische Festland nach Deutschland verbreitet. Das Merinoschaf – die zweite Linie – ist eine Feinwoll-Schafrasse, die ursprünglich wohl aus Nordafrika stammt.

Unsere Herde umfasst 50 Muttertiere.
Photo-29A1C8D5-38F3-4A4E-B36D-8E854EE73F4F-20140621-110103-2048

Das Texelschaf

Es ist ein mittelgroßes bis großes Fleischschaf und hat weiße Wolle. Eine außergewöhnliche Bemuskelung, eine sehr gute Fleischqualität und Fleischqualität zeichnen das Texel-Schaf aus.

Herkunft:

Diese Rasse stammt ursprünglich von der Insel Texel in Holland und entstand Mitte des 19. Jahrhunderts durch Einkreuzung der englischen Rassen Leicester und Lincoln. Es ist weltweit eine der wichtigsten Fleischschafrassen.

Das Merinoschaf

Das Merinoschaf ist ein großes, meist weißes Schaf mit länglichem bewollten Kopf und leicht hängenden Ohren. Das Merinoschaf liefert die Wolle mit der besten Qualität. Man unterscheidet das Merinolandschaf, Merinofleischschaf und das Merinolangwollschaf. Die deutschen Merinorassen können heute der Gruppe der Fleischschafrassen zugeordnet werden; denn auch bei ihnen wird die Fleischerzeugung züchterisch betont.

Herkunft:

Die Merinoschafe stammen ursprünglich wohl aus Nordafrika. Im Hochmittelalter gelangten sie nach Spanien und  erlangten dort wegen ihrer begehrten Wolle große wirtschaftliche Bedeutung. Mitte des 18. Jahrhunderts kamen Feinwollschafe nach Deutschland. Sie zunächst in Süddeutschland zur Veredelung von Landschaftsrassen verwendet.
Das Merinoschaf wird vorwiegend auf rauhen und kargen Naturweiden der Mittelgebirge, als auch in günstigeren Lagen der Ackerbaugebiete gehalten.

15. November 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für „Schwanengänse“ von beeindruckender Größe

„Schwanengänse“ von beeindruckender Größe

Die Emdener Gans, auch unter dem Namen „Schwanengans” bekannt, ist die größte deutsche Gänserasse, Masse und Eleganz vereinigen sich in  dieser Rasse. Der Ganter kann durchaus eine Größe von 1m erreichen. Den langen Hals trägt sie auch ganz leicht s-förmig und erinnert so an das Bild eines Höckerschwanes. Die Emdener Gans stammt von der Graugans ab und ist die älteste und bekannteste unserer Gänserassen. Die Zucht geht nachweisbar bis in das 13. Jahrhundert zurück. Hervorgegangen ist die Rasse aus einer in der Gegend von Emden und Bremen gehaltenen großen Landgans.

gaense_3

Trotz ihrer Größe und ihrer Schwere (Ganter ca. 11-12 kg, Gans ca.10-11 kg) stellt sie dennoch eine sehr elegante Erscheinung dar.
Die Brust soll leicht angehoben getragen werden. Der schlanke Kopf darf nicht klein wirken und soll zum massigen Körper einen eleganten Übergang bilden. Von vorn betrachtet wirkt die Emdener eher hoch als breit. Die Emdener Gans ist reinweiß.
Die Beine sollen mittellang und stark sein, keinesfalls dürfen sie so kurz sein, dass die doppelte Bauchwamme am Boden schleift. Die Wamme soll die beiden Schenkel einhüllen und nach hinten gut das Hinterteil abschließen. Überhaupt sind Ecken und Kanten bei dieser Rasse nicht gerne gesehen.

Photo-8080C737-723D-44BB-9177-9FB4DEDF6146-20140621-110958-2048

Die gesamte Gans soll trotz ihrer Masse einen harmonischen Gesamteindruck bieten. Daher sind alle Übergänge fließend und mit weichen Rundungen gefordert. Die Augen werden bei den Emdener hellblau gewünscht. Eine Kehlwamme ist nicht gerne gesehen, weil nur so der edle Hals richtig zur Geltung kommen kann. Emdener Gänse sind ausgesprochene Weidetiere. Die meisten Linien brüten selbst leider nicht mehr, jedoch legen Sie meist zwischen 40 bis 50 Eier im Jahr, mit einem Eigewicht von ca. 170 g. Die Federleistung pro Gans beträgt 0,75 kg. Vereinzelt gehen Gänse am Ende der Legeperiode noch zur Brut, wobei sie dann auch sehr fürsorgliche Mütter sind. Früher waren die Gänse daher auf den Höfen, auf denen viele Menschen lebten und arbeiteten, sehr beliebt.

7. September 2014
von Krusenhof
Kommentare deaktiviert für Frei-Licht-Genuss in Detmold

Frei-Licht-Genuss in Detmold

Das LWL-Freilistmuseum in Detmold hatte am 6./7. September 2014 den Frei-Licht-Genuss veranstaltet. Zu dieser Aktion war ich mit dabei.